Am vergangenen Samstag (9. Juni 2018) hieß es wieder, den Wanderpokal der Jungen Union auszuschießen. Denn bereits zum zweiten Mal besuchte die Junge Union Marburg am vergangenen Samstag den Schützenverein Marburg in der Hermannstraße 214. Dort konkurrierten über zehn aktive Mitglieder der JU Marburg um den begehrten Wanderpokal, den letztes Mal die ehemalige Vorsitzende Patrizia Pracht gewinnen konnte. An drei verschiedenen Stationen galt es, möglichst viele Punkte zu sammeln, die am Ende addiert wurden. Geschossen wurde mit Luftgewehren (Station A), mit Luftpistolen (Station B) und mit dem Bogen (Station C).

Zum diesjährigen Sieger des Wanderpokals wurde Alex Mayer gekürt.

Nach einer gemeinsamen Stärkung beim Grillen bedankte sich der Vorsitzende Nico Arnold beim Vorstand des Schützenvereins für die Vorbereitung und Organisation und betonte, wie wichtig es gerade für Kommunalpolitiker sei, sich für die Arbeit einheimischer Vereine zu interessieren und mit diesen im Kontakt zu stehen. „Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass die JU Marburg hier zu Gast war. Wir sind schon gespannt, wer den Wanderpokal beim nächsten Mal holen wird“, stellte Arnold in Aussicht.

« "Schwarz macht an" - Mitgliederwerbung bei tollem Wetter